Erreichbarkeit in der Freizeit

Häufig wird von Seiten der Leitungen die Pflicht beschworen, die MitarbeiterInnen müssten für den Dienstgeber jederzeit erreichbar sein. Vor allem wenn ein Dienst nachbesetzt werden muss, wird davon auch gerne zu jeder Tages- und Nachtzeit und auch im Urlaub Gebrauch gemacht. Tatsächlich gibt es für die MitarbeiterInnen im AKH aber keine Verpflichtung in irgendeiner Weise in der Freizeit erreichbar zu sein, außer es ist ausdrücklich Bereitschaftsdienst, der dann auch entsprechend zu entlohnen ist. Die KollegInnen müssen also weder ihre E-Mails checken, noch Anrufe entgegennehmen und auch WhatsApp Nachrichten können getrost ignoriert werden. Es besteht rechtlich noch nicht einmal die Verpflichtung eine Telefonnummer zu hinterlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code